Biografie / Interessen

rhIch bin 37 Jahre jung und aktiv als Mechatronik-Ingenieur, Entrepreneur, Projektkoordinator, Projektleiter, Sales Engineer, Leistungssportler sowie Tänzer. Ich bin geboren und aufgewachsen in Deutschland, sehe mich allerdings als ein Bürger der Welt.

In meiner Freizeit war und bin ich in zahlreichen Organisationen aktiv, wie z.B. Friends of the Orphans und Towerrunning Germany. Neben meinen sportlichen Interessen liegt meine Begeisterung in der Raumfahrt.

Im Laufe meines bisherigen Lebens durfte ich von sehr vielseitigen Arbeits- und Lebenserfahrungen profitieren und mit weltbekannten Firmen wie z.B. Bosch, Festo, Carl Zeiss, UPS, Takata, Märklin oder Allgaier Werke zusammenarbeiten. Dies teilweise weltweit – in den Bereichen Konstruktion, Fertigung, Versuch, Service, Logistik, Sales Engineering und Projektkoordination. Von jeder dieser Tätigkeiten konnte ich lernen. Inzwischen arbeite ich in dem Bereich Projektmanagement.

Eine Zusammenarbeit und Partnerschaften sind erwünscht mit Firmen welche Werte wie Innovation, Ausdauer, Zielstrebigkeit, Ehrgeiz, Ehrlichkeit, Vielseitigkeit, Nachhaltigkeit, Zuverlässigkeit, selbstkritisches Denken, Teamspirit, Bodenständigkeit, Weltoffenheit anstreben und verkörpern.

 

 

Sonstiges

Unser Planet, die Erde, die Natur, die Tierwelt und die Menschheit in ihrer Gesamtheit sind mir sehr verbunden und wichtig.

In der Schule, sogar im Kindergarten, lehren wir unseren Kindern wie sie sich in der Welt verhalten sollen. Wir lehren ihnen:

  • vertragt euch und kämpft nicht mit anderen
  • löst die Dinge friedlich
  • respektiert andere
  • räumt eure Unordnung auf
  • verletzt keine anderen Lebewesen
  • teilt – seid nicht gierig und geizig

Also warum gehen wir als Erwachsene in die Welt hinaus und tun all die Dinge die wir unseren Kindern sagen sie sollen sie nicht tun?

Wenn all die Unmengen an Geld welches für Kriege verschwendet wird, für das Beenden der Armut und dem Finden von Lösungen für Umweltprobleme eingesetzt werden würde, was für ein wundervoller Ort würde die Erde dann sein!

In vielen Ländern produzieren wir große Unmengen an Müll. Wir kaufen ein und werfen es weg, wir kaufen ein und werfen es weg. Und doch wollen westliche Länder nicht mit den Bedürftigen teilen. Selbst wenn wir mehr als genug haben, haben wir Angst etwas von unserem Wohlstand zu verlieren, Angst zu teilen.

Wir werden regiert von einem Kasperletheater, welches alle 4 Jahre Wahlen veranstaltet, damit es so aussieht als würde man sich für unsere Meinung interessieren und damit es so aussieht als würde sich überhaupt etwas ändern.

Wir sehen heute bereits deutlich eine Klimaänderung auf der Erde.

Wir betreiben weiterhin gnadenlos Raubbau an unseren natürlichen Ressourcen.

Wir hören vom Aussterben von Tier- und Pflanzenarten – jeden Tag – verschwunden für immer.

All das passiert vor unseren Augen und trotzdem handeln wir so als hätten wir alle Zeit der Welt und alle Lösungen parat. Die Lösung dieser Krisen ist nicht eine Frage der Politik, es ist eine Frage des eigenen Überlebens und unserer Menschlichkeit. Dies ist eine der dringendsten Zeiten. Jetzt, muss unser Zeitpunkt zum Handeln sein. Unsere Generation wird die Zukunft des Lebens auf diesem Planeten bestimmen.

Wir haben nur diesen einen Planeten.

So let’s don’t further fuck it up!

 

“The old appeals to racial, sexual, and religious chauvinism and to rabid nationalist fervor are beginning not to work. A new consciousness is developing which sees the Earth as a single organism and recognizes that an organism at war with itself is doomed.” ~ Carl Sagan

Erde