News

Ulm, Münster Turmlauf

münster turmlaufIn Ulm, um Ulm oder über Ulm? Heute stand ich kurzer Hand in Ulm beim Münster Turmlauf am Start. Nach 3:12 Minuten erreichte ich das Ziel auf dem 4. Platz. 3 Leute hatte ich unterwegs zu überholen, was mich einige Sekunden gekostet hat, da ich aufgrund der engen Treppe nicht gleich passieren konnte. Vollkommen zufrieden war ich nicht – aber dennoch 18 Sekunden schneller als vor 2 Jahren.

Die kompletten Startgebühren gingen wieder an den Erhalt des Münsters. Der Bau des Ulmer Münster wurde vor 125 Jahren vollendet, weshalb dieses Jahr auch eine ausgiebige und vielseitige Jubiläumsfeier stattfindet. Die Grundsteinlegung für die Kirche war schon im 14. Jahrhundert. Verglichen mit dem Kölner Dom, überragt das Münster nur knappe 4 Meter mit einer Höhe von 161 Metern.

Benidorm, The Gran Hotel Bali Tower Run‏

Was gibt es für eine bessere Treppenlauf-Location als direkt am Meer?

benidormMan sagt, jeder hat ein Talent. Was allerdings selten ist, ist der Mut dem Talent an den dunklen Ort zu folgen wo es einen hinführt. In diesem Fall führte es mich allerdings an den sonnigen Sandstrand nach Spanien. Zum 13ten Mal ereignete sich heute der Tower Run im Gran Hotel Bali in Benidorm. 936 Stufen, 52 Stockwerke, 190 Höhenmeter. Spektakulär aufgezogen von Towerrunning Spain. Ich denke dieses Hotel hält auch den Weltrekord für den langsamsten Aufzug der Welt. Ganze 10-15 Minuten dauerte teilweise eine Fahrt vom 31 Stockwerk in die Lobby. Über den kompletten Rennverlauf hatte ich mich zurückgehalten, da ich zu dem Zeitpunkt schwer einschätzen konnte was noch in mir steckt. Ich hatte über die letzten Etagen und im Ziel noch einige Kraftreserven übrig, was etwas ärgerlich war. 5:20 Min. zeigte die Uhr.

Dennoch bin ich zufrieden mit meiner starken Performance. Geschwindigkeit treibt die Vitalität des Lebens voran, Einstellung steuert sie, Dynamik bewahrt sie, Geduld schützt sie und Führung lenkt sie.

benidorm1

Paris, Tour First Tower – VertiGo

paris2

Paris, ville de l’amour -oder- andere Länder, andere Sitten. Mit 40-50 Millionen Touristen jährlich, ist und bleibt Paris eine der meist besuchtesten Städte der Welt. Interessante Menschen mit haarsträubenden Lebensgeschichten trifft man unterwegs immer wieder.
Die Stadt hat sich sicherlich sichtlich geändert innerhalb den letzten Wochen und Monaten. Ich kann nur jedem den es interessiert empfehlen, sich eigenständig und unabhängig von den Massenmedien über den Charlie Hebdo Anschlag zu informieren.

 

Zum Rennen: Für jeden Fehler, gibt es eine alternative Vorgehensweise. Man muss sie nur finden. Wenn man zu einer Straßensperre kommt, nimmt man halt die Umleitung. So auch im Sport. Die richtige Strategie und richtige Renneinteilung für sich selbst zufinden ist bei jedem Rennen wichtig. Gestartet wurde heute um 14 Uhr im Elite-Feld in 2er Teams im Tower Tour First. Mit einer Höhe von 225 Meter ist der Tour First seit 2011 das höchste Gebäude Frankreichs. Auf Platz 5 in 5:25 Minuten bin ich dann oben angekommen …und man genießt den Traum von Aussicht, chillt und findet das Geheimnis: Die Welt steht still, wenn man mit ihr eins ist.

paris 1                paris

Meschede, Himmelstreppenlauf

himmelstreppeIn the course of a 4-day extended “Henne”weekend experience in Meschede, the first edition of the Himmelstreppe run took place at the local dam. The so-called “Hennetalsperre” in the Natural Park Sauerland-Rothaargebirge dams the water of the “Henne” (lake) above Meschede. Despite lower participation the moderation and the event was very successful and very exciting for runners and spectators. The local people cheered on the runners from the runway on the top. From there you had a great overview of the course of the race. I finished second in the men’s category. In the women’s category won my TRG colleague Jana Kasper.

himmelstreppe2

 

Afterwards followed an extensive chilling in a sandy beach, good food and live music from a band. Hopefully there’ll be another run next year at this extravagant location!

Almere, Trappenloop WTC

trappenloop1Actually, the Trappenloop at the WTC in Almere, Netherlands was a pretty cool running race.
Actually, this was only a Sprint 3 floors down the parking garage and then 33 flights upwards.
Actually, this kind of run suits me down to the ground.
Actually.

If I had arranged my strength reserves right, certainly a great result would have emerged. On top of this came the prize which I had to pay for my sensible restlessness from the weeks before.

Thus I arrived on a lukewarm 9th Place.

Valtellina, Vertical Tube Race

Coming up next! Vertical Tube Race, a 2700 steps race. Organized by my stair running- and mountain running buddy Emmanuel Manzi – this will take me next Saturday to Valtellina, Italy.

Here’s the trailer: