News

Verticale de la tour Eiffel 2018

Am 15. März haben wir ab 20 Uhr eine coole Live-Übertragung vom Eiffelturm Treppenlauf auf der Towerrunning World Association (Facebook) Seite für euch bereitgestellt. Feel free to watch!

–> https://www.facebook.com/TowerrunningWorldwide

Hier der Trailer!

Verticale de la tour Eiffel – Facebook Live 15 mars à 20h

One week to go !La Verticale de la Tour EiffelEiffel Tower – Paris – March 15Stay tuned for the Livestream here …Une soirée magique 🎉 vous attend le jeudi 15 mars : la Verticale de la Tour Eiffel sera retransmise en Live Facebook à partir de 20h sur notre page. 1⃣2⃣9⃣ participants à la conquête du sommet, 2⃣h de live vidéo, et la tour Eiffel comme vous ne l'avez jamais vue !

Gepostet von Towerrunning World Association am Donnerstag, 8. März 2018

Warschau – Rondo 1 – Bieg Na Szczyt 2018

Eine weitere sehr erfolgreiche Veranstaltung des Rondo 1 Treppenlaufs war am Samstag, in Kooperation mit der Towerrunning World Association. Etliche live-broadcasts, Interviews etc. haben sehr gut in der Umsetzung funktioniert. Dafür benötigt es viel detaillierte Planung und Erfahrung. Ein großes Danke an Piotr Jakobik und seit Team.

Persönlich habe ich mich zwar für das Finale qualifiziert, war allerdings nicht so stark wie im Jahr zuvor und musste mich mit dem 10 Platz abfinden. Ich hatte wirklich zu hadern. Ich weiss – das ist Sch….   :-/

Nach dem Rennen bin ich mit Piotr Lobodzinski, Christian Riedl und Görge Heimann für fast eine halbe Stunde im Aufzug stecken geblieben.

Ich weiss, was jetzt die meisten Jungs denken. Warum gerade mit diesen “Typen”?

Die Frage steht nach wie vor im Raum. Warum konnte es nicht mit Pamela Anderson, einem Kasten Bier und einer großen Pizza sein?!?  😉

Hier könnt ihr das komplette Rennen sehn. Elite Start ab ca. 2:56h
http://www.popler.tv/Screenwalker/95671

NYC – Empire State Building Run-Up 2018

Als Vierter kam ich gestern ganz knapp hinter dem Drittplatzierten auf der Aussichtsplattform des Empire State Buildings nach 12:11 Minuten an. Leider haben die Veranstalter die Zeitnahme nicht ordentlich gebacken bekommen. :-/

Vielen Dank an die Seegartenklinik, Blackroll, Pedalo, Isano und Sportscare für die Unterstützung in den letzten Monaten!

Die Platzierung ist in Ordnung, allerdings lässt die Ergebniszeit noch zu wünschen übrig. Das geht noch um einiges schneller…  Wissen, Können, Wollen – die drei Dinge die den Meister ausmachen. Ich komme wieder!

The Empire State Building Run-Up Presented by Turkish Airlines Powered by the Challenged Athletes Foundation

Posted by Empire State Building on Mittwoch, 7. Februar 2018

 

Boston / New York – One Boston Place & Empire State Building

Da ich mich am vergangenen Wochenende eh bereits an der Ostküste befand, habe ich kurzer Hand noch einen Treppenlauf im One Boston Place in Boston am Samstagmorgen mitgenommen. Hier ein kurzes Video von dem Event. Danke an Chladmedia für den Support 😉

Kurz vor meinem Rückflug nach Deutschland am kommenden Mittwoch, werde ich mich auch hochfokussiert im Starterfeld beim Empire State Building Run-Up positionieren und meine persönliche Bestzeit anpeilen 🙂  “Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst”, sagte bereits Louis Armstrong…

Hier gibt’s eine Live-Übertragung darüber:

https://www.facebook.com/events/1604729949610029/

Changsha – Race Review

Es war ein verdammt kalter Samstagmorgen, als wir draußen vor dem Beichen Plaza in Changsha begannen. Ich war definitiv stärker und mehr in Kontrolle über den Rennverlauf, als vor ein paar Wochen im Shanghai Tower. Der Wettkampf endete für mich nach 1210 Schritten und 6:42 Minuten. Ich habe allerdings nicht mein Bestes gegeben, was mit meiner jetzigen Form möglich gewesen wäre. Dies wurde deutlich ersichtlich, als ein chinesischer Läufer während des Rennens auflief, was mich sehr dazu bewegte, deutlich schneller zu laufen. Nach mehreren Stockwerken ließ ich ihn schließlich vorbei. Später überholte ich ihn wieder, was mir leicht fiel und sprintete dabei zur Ziellinie.

Das heißt, ich hätte in der ersten Rennhälfte viel schneller losziehen sollen. Hätte, haben, sollen, dürfen, wollen… whatever.

Dies bestätigte sich auch im guten Zustand meiner Beine und einer sehr schnellen Erholung auf der Aussichtsplattform.

Nun, das ist Towerrunning! Jedes Rennen ist anders und du musst das richtige Tempo für dich selbst finden. Wenn du zu schnell anfängst, bezahlst du dafür in den oberen Stockwerken – und wenn du zu langsam beginnst, hast du dein maximales Potenzial nicht ausgenutzt, wie dieses Mal.

Ein großes Dankeschön an den Rennorganisator!

Brno, AZ Tower – Grand Prix d’Europe – 2. Day

az tower 2Let’s start with the concept of “speed”… 1697, Newton’s law of motion. Newton’s first law of motion states: An object in motion will remain in motion unless acted upon by an external force.

„Corpus omne perseverare in statu suo quiescendi vel movendi uniformiter in directum, nisi quatenus illud a viribus impressis cogitur statum suum mutare.“ 🙂

 

az tower 1

20 hours after Vienna … I tried to bring yesterday’s moment to the AZ Tower in Brno and to execute this continuously. The staircase of AZ Tower is a very fast one. A great running track where you really can get started! However, the last 3-4 floors are very steep, till you reach the highest point of the building. Alas, my legs felt heavy and not recovered from yesterday, which why I had to live with a weak finisher time and with position 16. Someone once said to me “I don’t know what’s going to happen to you out there. All I can tell you is that you’ve got to play the cards life deals you. Sometimes you win, sometimes you lose. But at least you’re in the game.“

Vienna, Danube Tower – Grand Prix d’Europe – 3. Day

Donauturm 1

The Kick-off for the 3-day Grand Prix d’Europe in Towerrunning has been a few hours ago at the Danube Tower in Vienna. Vienna, the city which has a cultural program as long as wide, was allowed to serve with the 1964 completed Danube Tower several times before for stair climbing events. This time I reached the top 15 seconds earlier than in January. With burning legs I lay on the ground, right after the finish line. A fire extinguisher was not within reach. 779 steps, 60 podiums, 4:06 Min. Strong time, but I still unnecessarily gave away some seconds at various points. The next goal is – to break through the 4 minutes barrier. We are now on the way to Bratislava with the Towerrunning tour bus where we’ll spend the night.

Donauturm         TR Grand Prix

Frankfurt, Messeturm – Skyrun

Frankfurt, the center of our “social free market economy”, shelters also the Frankfurt am Main MesseturmMesseturm / Trade show tower, not far from the main train station. I was today in 7:40 min on the top and could start a second time in the Team Cup. A good race-pace arrangement, proper time with top 10 place! 7:20 min. are already in sight, 7:30 would just have been feasible. In general – when the effort is too low, we are probably not thinking about the opportunity,we are thinking about the obligation. Habits begin to change when we begin to change our perceptions. A heavily occupied race with over 900 starters. Hats off for the teams of the fire departments who run up with full gear.

 

Next weekend the Grand Prix d’Europe stands at the door and wants to come in. This event will be held in Vienna, Brno and Bratislava. Looking forward to it!

Meschede, Himmelstreppenlauf

himmelstreppeIn the course of a 4-day extended “Henne”weekend experience in Meschede, the first edition of the Himmelstreppe run took place at the local dam. The so-called “Hennetalsperre” in the Natural Park Sauerland-Rothaargebirge dams the water of the “Henne” (lake) above Meschede. Despite lower participation the moderation and the event was very successful and very exciting for runners and spectators. The local people cheered on the runners from the runway on the top. From there you had a great overview of the course of the race. I finished second in the men’s category. In the women’s category won my TRG colleague Jana Kasper.

himmelstreppe2

 

Afterwards followed an extensive chilling in a sandy beach, good food and live music from a band. Hopefully there’ll be another run next year at this extravagant location!

Almere, Trappenloop WTC

trappenloop1Actually, the Trappenloop at the WTC in Almere, Netherlands was a pretty cool running race.
Actually, this was only a Sprint 3 floors down the parking garage and then 33 flights upwards.
Actually, this kind of run suits me down to the ground.
Actually.

If I had arranged my strength reserves right, certainly a great result would have emerged. On top of this came the prize which I had to pay for my sensible restlessness from the weeks before.

Thus I arrived on a lukewarm 9th Place.

Valtellina, Vertical Tube Race

Coming up next! Vertical Tube Race, a 2700 steps race. Organized by my stair running- and mountain running buddy Emmanuel Manzi – this will take me next Saturday to Valtellina, Italy.

Here’s the trailer: